original_treibstoff.jpg
original_treibstoff.jpg

Daten zur Berechnung


SCROLL DOWN

Daten zur Berechnung


DIE VERBRAUCHSDATEN DES VORJAHRES.

Es geht vor allem um Gase, Strom und Treibstoffe.


Es werden die kummulierten Verbrauchs-Daten eines Unternehmens, einer Organisation oder einer Dienstleistung aus dem Vorjahr erhoben. Bei mehreren Standorten können die Daten optional nach Standorten aufgeteilt werden.

Ihr Vorteil: Der Großteil der Daten, die wir von Unternehmen zur Berechnung der CO2-Bilanz erheben, sind bereits intern im Controlling, in der Buchhaltung oder beim Steuerberater vorhanden. Das liegt daran, dass wir nur Verbräuche abfragen. Und diesen steht fast immer eine Rechnung gegenüber. Im Optimalfall sogar eine jährliche Abrechnung mit der Gesamtsumme des Verbrauchs. Wichtig zu wissen ist auch noch: Diese Seite hier bezieht sich auf kleine und mittelständige Unternehmen ohne Prozessemissionen und ohne CO2-Emissionen, die aus der Produktion von Strom (Energieversorger) entstehen. Bei großen Unternehmen ist die Berechnung komplexer.


🌿 GASE (Scope 1)

Es geht um Gase, die sowohl zum Antrieb von "Fahrzeugen" als auch zur Wärmeproduktion in Gebäuden (Heizung) genutzt werden. Der Klassiker ist Erdgas, aber auch Flüssiggas bzw. LPG wird verwendet. Die gebräuchlichen Einheiten sind Kilowattstunden (kWh) in Gebäuden oder Kilogramm bei Fahrzeugen. Es sind aber auch Angaben in Kilometer, Liter oder die Gesamtausgaben in EUR möglich.

 

🌿 FERNWÄRME (Scope 2)

Fernwärme ist nichts anderes als eine gigantische Heizung. Kilometerlange Rohre transportieren erhitztes Wasser zum Verbraucher. Dort wird die Wärme in der Heizung abgegeben. Das abgekühlte Wasser fließt dann wieder zurück. Im Kraftwerk oder der Verbrennungsanlage entsteht die Hitze bei der Verbrennung von Energieträgern (oder Müll) zur Stromproduktion. Die gebräuchliche Einheit ist kWh.

 

🌿 STROM (Scope 2)

Energieversorger (ENV) verbrennen bei der Produktion von Strom oft fossile Energieträger (Erdgas, Erdöl, Kohl). Diese Emissionen entstehen zwar in der Anlage der ENV, werden zu Informationszwecken aber auch in der eigenen CO2-Bilanz ausgewiesen. Aufklärung in diesem Bereich ist wichtig, da bei einem Tarifwechsel zu regenerativem Quellen (Wasser, Wind, Sonne) keine Emissionen anfallen. 

 

🌿 TREIBSTOFFE (Scope 1)

Es geht um Treibstoffe, die sowohl zum Antrieb von "Fahrzeugen" als auch zur Wärmeproduktion in Gebäuden genutzt werden.  Das sind vor allem Benzin, Diesel, Heizöl und Kerosin in Heizungen, PKWs, LKWs, Schiffen und Flugzeugen. Die gebräuchlichen Einheiten sind Liter oder Kilogramm. Es sind aber auch Angaben in Kilometer, kWh oder die Gesamtausgaben in EUR möglich.

 

🌿 VERFLÜCHTIGUNGEN (Scope 1)

Verflüchtigungen entstehen, wenn Leitungen undicht sind. Dies kann den Bereich der Kühl- und Klimaanlagen betreffen. Muss Kühlflüssigkeit immer wieder mal nachgefüllt werden, so lässt dies teilweise auf Leckagen schließen. Da diese Flüssigkeiten oft gravierende Emissionswerte haben, werden diese ebenfalls betrachtet. Es können auch Gasleitungen betroffen sein.

 

🌿 Optionale Bereiche (Scope 3)

Im Rahmen der Berechnung von CO2-Emissionen können und sollten aus Informationsgründen möglicherweise auch weitere Bereiche berechnet werden. Dazu gehören z.B. die An- und Abfahrt der Mitarbeiter zum Unternehmen, die Geschäftsreisen und die Geschäftsflüge, der Papier- und Wasserverbrauch, die Speisen der Betriebskantine sowie die Produktion von Müll.


Wir berechnen CO2-Bilanzen kostenlos: